Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

 

Landeskonferenz der lag begrüßt die Novellierung des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes  

...
Weiterlesen

Mittel für Genderforschung der Landesregierung bereitgestellt
lag – Wichtiges Signal zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung des Landes

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros Niedersachsen (lag) begrüßt die jüngste Entscheidung der Landesregierung, Gelder aus dem „VW-Vorab“ in die Genderforschung zu geben. Die lag wertet dies als einen wertvollen Schritt in Richtung Gleichstellung der Geschlechter.

...
Weiterlesen

NGG geeignetes Instrument zur Förderung von Frauen im öffentlichen Dienst
wichtige Hilfestellung für die Personalgewinnung und -entwicklung

Im Vergleich zu den kommunalen Spitzenverbände begrüßt der Vorstandes der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros Niedersachsen (lag) das Niedersächsische Gleichberechtigungsgesetz (NGG) als hilfreiches Instrumentarium zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter im öffentlichen Dienst. Das Argument der Spitzenverbände, das NGG sei „praxis- und realitätsfern“, ist nicht zutreffend, so Anne Behrends von der lag. Die Kommunen und Landkreise arbeiten seit 2005 mit dem NGG, und es hat praktische und wertvolle Hilfe geleistet, um zum Beispiel die Behörden für mehr Familienfreundlichkeit zu gewinnen, um aufmerksam zu machen auf die vielen strukturellen Benachteiligungen von Frauen, die in öffentlichen Verwaltungen über Jahrzehnte unauffällig gewirkt haben, und mit denen Frauen lange immer wieder in die unteren Ebenen der Behördenhierarchie verwiesen wurden. Und trotzdem sind auch heute die Führungspositionen immer noch mehrheitlich mit Männern besetzt. Anlässlich der Novellierung des NGG sollte das NGG nach Ansicht der lag sogar noch effektiver gemacht werden. Gleichstellung benötigt also ein schärferes Instrument!

...
Weiterlesen

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros
und Gleichstellungsstellen (lag)

Die lag vertritt die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten auf Landesebene gegenüber den kommunalen Spitzenverbänden, dem Niedersächsischen Landtag und der Landesregierung. Sie ist im Dialog mit gesellschaftspolitisch wichtigen Verbänden, Institutionen, Parteien, den Ministerien der Niedersächsischen Landesregierung, den kommunalen Spitzenverbänden, u.a.

Die Landesarbeitsgemeinschaft nimmt auf landesweite Richtlinien und Gesetze Einfluss. Sie richtet die halbjährig stattfindende Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten aus. Sie kooperiert mit der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros. Sie steht in Zusammenarbeit mit der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte. Die fünf Vorstandsfrauen sind Ansprechpartnerinnen für Verbände, Parteien und Institutionen. Sie führen die Beschlüsse der Landeskonferenzen aus und nehmen mit Stellungnahmen und Presseerklärungen Einfluss auf landesweite Entscheidungen. 

Anne Behrends wurde im April 2015 als stellvertretende Vorstandsfrau in den Vorstand der lag gewählt und wirkt seitdem auch auf Landesebene mit an der Gleichstellung der Geschlechter auf Landesebene.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok